41. Österreichischer Chirurgenkongress

Österreichische Gesellschaft für Chirurgie und assoziierte Fachgesellschaften

22. bis 24. Juni 2000
Alpbach/ Tirol, Österreich

41kongress-2.jpg (33525 Byte)

 
I. Hauptthemen
II. Themen der assoziierten Fachgesellschaften:
III. Freie Vorträge
IV. Posterpräsentation
V. Videopräsentation

Werte Gäste!

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Liebe Freunde!

Die 41. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie und ihrer assoziierten Fachgesellschaften im Juni des Jahres 2000 ist Anlaß, Sie nach Alpbach einzuladen. Dieser kleine Ort, weit über Österreichs Grenzen durch das "Forum Alpbach" bekannt, liegt 1000 m hoch in den Bergen Tirols. In dieser schönen Landschaft werden wir uns im neu errichteten Kongreßzentrum Zeit nehmen und uns drei Tage medizinischen Themen widmen, die Sie hoffentlich interessieren werden.

Die Zugangswege in der Chirurgie sollen neu überdacht und interdisziplinär diskutiert werden. Ein weiteres Thema widmet sich der Standortbestimmung der neoadjuvanten Therapie. Was ist an ihr bewiesen, und wohin führen ihre Wege in der Zukunft?

Wie können wir mit den Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen umgehen? Haben wir zu analysieren gelernt? Wo können wir eingreifen, um sie zu minimieren?

Die krankmachende Fettsucht stellt in der überzivilisierten Welt ein brisantes Thema dar. Ist unser Wissen darüber ausreichend? Wen können und sollten wir in das Konzept der Adipositaschirurgie mit einbauen?

In den letzten Jahren werden die Vor- und Nachteile ein- bzw. mehrzeitiger Vorgehen bei chirurgischen Eingriffen immer wieder abgewogen und neu überdacht. Haben wir dabei ein Konzept, oder ist es der individuellen Erfahrung des einzelnen überlassen, wie er dazu steht?

Durch die ausgesuchten Themen werden viele Fragen aufgeworfen, und ich hoffe sehr, daß Sie sich beteiligen werden, Lösungsvorschläge oder Antworten zu geben.

Einige assoziierte Fachgesellschaften werden bis zur Anmeldung zu diesem Kongreß im Herbst dieses Jahres noch zusätzliche Themen bekanntgeben. Die meisten haben sich jedoch sehr interessiert gezeigt, an dem einen oder anderen oben angeführten Thema mitzuarbeiten.

Ich freue mich auf Ihr Kommen nach Alpbach

H. Piza

 

I. Hauptthemen:

1. Der chirurgische Zugang

Gewebstrauma, Übersicht, postoperative Funktion

2. Was ist an der neoadjuvanten Therapie bewiesen?

3. Einzeitiges versus mehrzeitiges Vorgehen in der Chirurgie

4. Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen

Bedeutung der Indikation, Technik und postoperativen Therapie zur Minimierung der Komplikationsrate

5. Therapie der morbiden Obesitas

medizinische, psychologische, soziale Aspekte

 

II. Themen der assoziierten Fachgesellschaften:

- Österreichische Gesellschaft für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie:

Beiträge zu den Themen 1, 4

- Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie:

Beiträge zu den Themen 1, 3, 4

- Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie:

Beiträge zu den Themen 1, 3, 4, 5

- Österreichische Gesellschaft für medizinische Videographie: Morbide Obesitas

Aufklärung und Patienteninformation im Video

- Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie:

Beiträge zu den Themen 1, 4

Laparoskopische Hernienchirurgie

- Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie:

Die Anforderungen und Forderungen an den Plastischen Chirurgen im Rahmen der Coloproktologischen Chirurgie

Kasuistisches Brainstorming

Beiträge zu den Themen 1, 4

- Österreichische Gesellschaft für Adipositaschirurgie:

Beiträge zum Thema 5

Weitere Themen der assoziierten Fachgesellschaften werden im Vorprogramm erscheinen.

 

III. Freie Vorträge

IV. Posterpräsentation (zu den Hauptthemen und Themen der assoziierten Fachgesellschaften)

V. Videopräsentation (zu den Hauptthemen und Themen der assoziierten Fachgesellschaften)

 

Tagungspräsidentin:

Univ.-Prof. Dr. Hildegunde Piza
Univ.-Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Anichstraße 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: ++43/512/504-2731, Fax: ++43/512/504-2735
E-Mail: plastic-surgery@uibk.ac.at

Tagungssekretäre:

OA Dr. Brigitta Balogh
Abteilung für Plastische und Wiederherstellungschirurgie
KH Lainz, Wolkersbergenstraße 1, A-1130 Wien
Tel.: ++43/1/801 10-2649, Fax: ++43/1/801 10-2719
E-Mail: bab@pch.khl.magwien.gv.at
 
Univ.-Prof. Dr. Heribert Hussl
Univ.-Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Anichstraße 35, A-6020 Innsbruck
siehe oben

Wissenschaftliches Sekretariat und Industriebeteiligung:

Fr. I. Frajo-Apor
Univ.-Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Anichstraße 35, A-6020 Innsbruck
siehe oben

Kongresssekretariat, Hotelreservierung, Rahmenprogramm:

Congress Centrum Alpbach, Alpbach Tourismus GmbH
A-6236 Alpbach
Tel.: ++43/5336/5211-0, Fax: ++43/5336/5211-200
E-Mail: info@alpbach-tirol.at
 

zurück