Hofübergabe in der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie - Prim.Univ.Prof.Dr.Rudolf Roka ist neuer Präsident

Pressemeldung 07.12.2010

Vor kurzem wurde Univ.-Prof. Prim. Dr. Rudolf Roka, langjähriger Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, zu deren Präsidenten für die nächste Amtsperiode bestellt. Er trat damit die Nachfolge von Univ.-Prof. Prim. Dr. Ferdinand Mühlbacher an.

Rudolf Roka ist ein mit zahlreichen wissenschaftlichen Förderungspreisen ausgezeichneter Spitzenchirurg. Zu seinen Hauptanliegen zählen klinische Forschung und chirurgische Qualitätssicherung. Bereits seit 10 Jahren ist der neue Präsident Mitglied der Ethikkommission des Krankenanstaltenverbunds der Stadt Wien. Auf seine Initiative hin wurde die Arbeitsgemeinschaft für chirurgische Qualitätssicherung gegründet.

Werdegang des neuen Präsidenten:

Nach erfolgreicher Absolvierung seines Studium an der Medizinischen Universität-Wien und einer mehrjährigen Tätigkeit als Assistenzarzt, trat Rudolf Roka 1978 seine Funktion als Oberarzt an der 1. Chirurgischen Universitätsklinik-Wien an und stieg 1981 zum stationsführenden Oberarzt auf. Wesentliche Akzente seiner Aus- und Weiterbildung genoss er im Ausland, vor allem in Japan. Ab Anfang 1991 leitete er sechseinhalb Jahre lang die Chirurgische Abteilung des Kaiserin Elisabeth-Spitals, bis er Ende 1997 zum Vorstand der 1. Chirurgischen Abteilung der Krankenanstalt Rudolfstiftung berufen wurde. Seit Juli 2006 bringt Univ.-Prof. Prim. Dr. Rudolf Roka seine Fähigkeiten zusätzlich auch als Vorstand der ehemals 2. Chirurgischen Abteilung ein.

Rudolf Roka, Facharzt für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, war und ist Veranstalter zahlreicher internationaler Symposien und Kongresse sowie Verfasser namhafter Publikationen mit Schwerpunkt Speiseröhrenchirurgie, endokrine Chirurgie und Onkologie.


Ausblick auf sein Präsidentenamt:


Univ.-Prof. Prim. Dr. Rudolf Roka gilt als starker Befürworter und Initiator interdisziplinärer und grenzüberschreitender Zusammenarbeit. So legte er etwa den Grundstein zur Gründung des zentraleuropäischen Chirurgenkongresses, der die  Kooperation aller neuen EU-Länder mit Österreich verstärken soll

Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Qualitätssicherung werden auch zwei Hauptthemen beim 52. Österreichischen Chirurgenkongress sein, den Rudolf Roka als Präsident maßgeblich mitbestimmt. An der Großveranstaltung, die von 23. - 25. Juni 2011 in Wien stattfindet, zeichnet sich auch bereits die Beteiligung aller assoziierten chirurgischen Fachrichtungen ab.

Infos: www.chirurgie-ges.at

 

Aussender/Pressekontakt:


Rückfragenhinweis/Pressekontakt:
Mag. Karin Hönig-Robier
ConsuMED-Marketing und Public Relations e.U.
1180 Wien, Gersthoferstraße 112/1/2
T: 01 4702526
F: 01 9249535
M: 0664 2125394
E-Mail: k.hoenig@consumed.at
www.consumed.at


zurück